Dr. (ROU) Heinrich Düringer

OPERATIONEN

Spezialist für gynäkologische Operationen

File Icons

Heute können viele gynäkologische Eingriffe problemlos und mit ausreichender Sicherheit ambulant – oder mit einer für Sie passende postoperativen Überwachung mit oder ohne stationären Aufenthalt - vorgenommen werden. Bei Eingriffe an der Gebärmutter wie z.B. die Gebärmutterausschabung (Kürettage) oder Gewebsentnahme am Gebärmutterhals (Konisation), bevorzugt man den „natürlichen“ Zugangsweg über die Scheide. Solche Eingriffe werden in der Regel ambulant durchgeführt und Sie haben den Vorteil, dass Sie sich zu Hause in vertrauter Umgebung von dem Eingriff erholen können Durch die Bauchspiegelung (Lapraoskopie) können auch viele Eingriffe die frühen über einen Bauchschnitt erfolgen mussten, heute minimal Invasiv angeboten werden. Der verkürzte Aufenthalt sowie die Möglichkeit minimal-invasiver Operationsverfahren haben für unsere Patientinnen eine geringere emotionale Belastung und eine wesentlich schnellere sowie komplikationslosere Heilungsphase zur Folge. Moderne Narkose- und Operationstechniken ermöglichen dabei die Durchführung von ambulante Eingriffen und tragen so zu Ihrer schnellen Genesung bei.  Noch am Tag der Operation können Sie aus entlassen werden und in Ihre vertraute Umgebung zurückkehren, um sich zu Hause von dem Eingriff zu erholen. 

Zusatztbezeichnung Spezielle operative Gynäkologie 

File Icons

Das erfahrene Team der Tagesklinik legt dabei besonderen Wert auf eine individuelle Rundum-Betreuung. Lange Wartezeiten, Anonymität und die typische „sterile“ Atmosphäre, wie sie bei großen Krankenhäuser häufig der Fall sind, werden Sie bei uns nicht finden, denn wir sorgen für Ihren Komfort und einen möglichst kurzweiligen Aufenthalt bei uns. Jeder ambulante Eingriff setzt aber eine gewisse Eigenverantwortlichkeit voraus, d.h. der Patient muss sich gewissenhaft an die empfohlenen Maßnahmen zur Nachbehandlung halten und mögliche Komplikationen erkennen können. Wir, als Ihr behandelnder Arzt, lassen Sie dabei aber nicht alleine und stehen bei Fragen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Bitte bedenken Sie, dass Sie aufgrund der Narkose- und Schmerzmittel nach der Operation in der Wahrnehmung und Reaktion eingeschränkt sind und keinesfalls selbst ein Fahrzeug führen dürfen. Außerdem sollten Sie nach der Entlassung aus unserer Klinik von einer erwachsenen Person 24 Stunden betreut werden - auch, wenn der Eingriff komplikationslos verlief.